Jetzt zum Newsletter anmelden!

Sichern Sie sich einen Gutscheincode über 5 Euro, den Sie bei Ihrem nächsten Einkauf im fortes medien Musikmagazin-Shop, ab 20 Euro Warenwert, einlösen können.

Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Aktionen und Neuigkeiten mehr.

Bitte geben Sie eine gültige eMail-Adresse ein.

akkordeon magazin #73

akkordeon magazin #73
9,50 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Versandkostenfreie Lieferung!

Dieser Artikel erscheint am 3. April 2020

  • FM10187
akkordeon magazin Ausgabe #73 02-2020 erscheint am 3. April 2020 Titelthema: Volksmusik... mehr
Produktinformationen "akkordeon magazin #73"

akkordeon magazin

Ausgabe #73 02-2020 erscheint am 3. April 2020

Titelthema: Volksmusik und „junge Wilde“

Wo wird heute traditionelle Volksmusik am Akkordeon gespielt? Welche Ideen und Stile verknüpfen moderne Künstler mit Elementen aus überlieferten Liedern, und warum? In dem vielgestaltigen Spektrum zwischen dem fast „wie früher“ musikalisch begleiteten Tanz und Gesang in Wirtshaus und „Stubn“ und innovativen bis subversiven Fusionen mit Jazz und Blues, elektronischer und Popmusik, Hip-​Hop-​Beats oder Rockriffs hören wir uns die Sichtweisen – und Musik – von Künstlern aus dem deutschsprachigen Raum an. Wir begegnen Akkordeonisten und Bands aus verschiedenen Regionen Deutschlands, Österreich und der Schweiz. Und: Wir ergänzen den ein oder anderen Blick in die folkloristische Musikkultur weiterer Länder Europas.

Erika Stucky im Porträt

Sie spielt ein kleines Akkordeon, das aber ausgesprochen originell –  und stimmlich kann sich Sängerin Erika Stucky ebenfalls hören lassen. Oft ist sie musikalisch in den Gefilden von Jazz bis Blues unterwegs, in die sie zugleich ur-​traditionelle Elemente integriert. Blues und Jodeln? Aber natürlich geht das, wo doch das Schweizer Jodeln sowieso besonders „schwermütig“ ausfällt. Ob in Interpretationen oder eigenen Stücken, die Künstlerin sucht gern ungewöhnliche Stile und Wege.

40 Jahre Ame Lyss

Vor vier Jahrzehnten haben die Akkordeonisten Markus und Sandra Fink im schweizerischen Lyss ihren Musikverlag gegründet. Noteneditionen, Workshops, Bücher, sie bieten besonders für den Bedarf von Akkordeon über Harmonika bis – natürlich! – zum Schwyzerörgeli, ein breites Spektrum an. Angeschlossen ist außerdem eine Musikschule, wo Interessierte unmittelbar vor Ort lernen und üben können. Im Jubiläumsjahr feiern sie nicht zuletzt mit Konzerten und Musik, etwa einem eigens beauftragten Werk für Akkordeonorchester von Hans-​Günther Kölz.

Weiterführende Links zu "akkordeon magazin #73"
Zuletzt angesehen